Hallen-Kreismeisterschaften der E1-Junioren

Am Sonntag, 9.12.2018, fuhren wir mit unserer E1-Jugend zur Qualirunde nach Gemmrigheim.


Im ersten Spiel hieß unser Gegner Riexingen. Unsere Jungs legten wie die Feuerwehr los und gingen nach 45 Sekunden mit 1:0 in Führung. Ein einseitiges Spiel sahen unsere mitgereisten Eltern und am Ende der regulären Spielzeit stand es verdient 4:0 für unser Phönix-Team.

Im zweiten Spiel ging es gegen Hirschlanden/Schöckingen, DFB-Stützpunkt Enz/Murr. Zu Beginn ein Abtasten im Mittelfeld von beiden Seiten. Nachdem unsere Jungs immer besser ins Spiel fanden und die eine oder andere Chance hatten, kam über einen schnellen Konter der Gäste das 0:1. Von da an rollte Angriff über Angriff, aber der Ball wollte einfach nicht in die gegnerischen Maschen. So kam es wie es kommen musste und durch ein Eigentor fiel das 0:2.

Im dritten Spiel musste nun ein Sieg gegen die SGM Aurich her. In der Vorrunde besiegte man den Gegner auf heimischen Platz mit 11:1 und man wurde Herbstmeister. Unsere Mannschaft bestürmte den Gegner und kam auch kurz darauf zu Erfolg. Spielerisch und läuferisch waren die Phönix-Jungs überlegen. Eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung für die Gäste resultierte nach einem indirekten Freistoß für das vorläufige 1:1. Die Jungs spielten nur noch auf ein Tor und die Uhr tickte die Spielsekunden herunter. Es nützte nichts. Mit hängenden Köpfen verließen die Jungs die Spielarena!

Zeit für eine längere Pause blieb nicht und die Spieler mussten sich einiges vom Trainerteam anhören.
Im vierten Spiel musste jetzt unbedingt ein Sieg her gegen die zweite Garnitur aus Hirschlanden/Schöckingen. Ein war ein hektisches und zerfahrenes Spiel von Anfang an und so trennte man sich 1:1. Das Weiterkommen in die zweite Runde der Hallen-Kreismeisterschaften war gescheitert. Die Jungs waren sehr enttäuscht.

Viel Zeit blieb dem Trainerteam nicht, die Jungs wieder zu motivieren. Zum Abschluss sollte ein Sieg eingefahren werden. Doch es kam anders als geplant, gegen Kleinsachsenheim spielte man wieder richtig guten Fußball und hatte jederzeit den Gegner im Griff. Das 1:0 für unsere Jungs war super herausgespielt und wurde auch applaudiert. In den letzten 2 Minuten wurde der Gegner stärker und kam verdient zum Ausgleich.

Nach einem langen Sonntagmittag reisten wir alle etwas traurig und enttäuscht nach Hause. Viele Elternteile, die sich in der Wasenhalle eingefunden hatten, waren trotzdem zufrieden mit der Leistung unserer Phönixbuben.

Ich wünsche allen Jugendtrainern und Jugendspielern schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bericht Stephan Castek

Anfahrt

  • Am Wässerle
    75417 Mühlacker / Lomersheim

Kontakt

Folge uns