Die E-Junioren auf einer Reise ins Ungewisse – wer kennt Mückenloch?

Am Sonntag machte sich die E-Jugend mit ihrer Fangemeinde auf ins Ungewisse. Mückeloch – Kirchberghalle lautete das Ziel.
Wer weiß wo das liegt, wer weiß wie lange man dahin braucht… doch dank der neuen Medien alles kein Problem!


Für alle, die es nicht wissen, Mückenloch ist ein Ortsteil von Neckargemünd und liegt sehr lauschig gelegen zwischen Sinsheim und Heidelberg.
Laut Routenplaner ca. 75 km von uns weg – also muss mit einer guten Stunde Fahrzeit gerechnet werden, sofern man sich nicht verfährt oder andere nicht kalkulierbare Dinge eintreten.

Eine halbe Stunde vor Spielbeginn sollte die Mannschaft am Spielort sein, also machten sich alle sehr pünktlich auf den Weg – Turnierbeginn 9.00 Uhr.
Der BSC Mückenloch e.V. veranstaltete ein E1/E2- Hallenturnier und ca. 20 Mannschaften waren dazu angereist – der TSV Phönix Lomersheim hatte die weiteste Anfahrt.
Da die Kirchberghalle für ein Turnier nach Verbandsregeln leider etwas zu klein geraten war, wurde auf allen vier Hallenseiten, auch im Torrückraum, mit Bande gespielt.
Abwürfe waren ebenso erlaubt, wie Bodychecks gegen den Torhüter – vielleicht eine kleine Erinnerung an Rugby, das ja in Heidelberg und Umgebung sehr gut und gerne gespielt wird.
Auch die Schiedsrichter waren eher sparsam im Umgang mit der Pfeife – vielleicht auch aus Angst vor dem Echo in der kleinen Halle.

Das 1. Spiel gegen die E1 von Neckargemünd endete mit einen 1 : 1 – Tor Jonas
Im 2. Spiel gegen Mauer lagen die Jungs vom Wässerle schnell mit 2 Toren im Rückstand, doch sie ließen sich den Schneid nicht abkaufen und Berke und Keyan wendeten mit ihren Toren das Unheil ab und auch hier kam es zu einem 2 : 2 Unentschieden.
Jetzt hatte sich das Team an die doch sehr anderen Bedingungen gewöhnt und im 3. Spiel gegen Eberbach gelang ihnen ein glatter Sieg mit 5 : 2- Tore von Keyan (2), Niko, Gabriel und Berke.
Und auch das 4. Spiel gegen den späteren Turniersieger Neuenheim konnte die Jungs für sich entscheiden. Die Phönix-Mannschaft spielte mit Herz und vollem Einsatz und absolutem Willen.
Neuenheim war klar die beste Turniermannschaft, sie verloren nur ein Spiel – das gegen den TSV Phönix Lomersheim!!!
Das wirklich hart umkämpfte Spiel endete 3 : 1 für Lomersheim – Tore Gabriel, Jonas und Keyan.

Als wenn jetzt die Luft raus gewesen wäre, kam es im Spiel Nr. 5 gegen Walldorf zu einigen kleinen Unstimmigkeiten und Abwehrfehlern bei den Phönixlern und so verloren sie dieses Spiel knapp mit
3 : 4 – Tore Jonas (2) und Keyan. Die beiden tore von Keyan fielen in den letzten 2 Minuten.
Im letzten Spiel traten die Jungs gegen die Gastgeber Mückenloch an. Leider war jetzt wirklich nichts mehr drin und so verlor Phönix mit 1 : 4, nur Berke konnte 1 Tor erzielen.

Schade, sonst wäre man Zweiter oder Dritter geworden. Doch Alles in Allem war es eine Reise wert – dieses Mückenloch-
Fazit – man kann immer was dazu lernen.
Bei der Heimreise kam es dann noch zu einem winterlichen Intermezzo - 20 cm Neuschnee –
Dies erhellte auf jeden Fall das trübe Wettereinerlei.
Danke an alle Jungs für ihren Einsatz und danke an die Eltern, die diesen Weg gern gefahren sind.

Eure Trainer

Anfahrt

  • Am Wässerle
    75417 Mühlacker / Lomersheim

Kontakt

Folge uns